Offene Nachtwächterführung

Wenn es dunkel wird in Lüdinghausen, dann macht sich der Nachtwächter mit seinen Gästen aus ferner Zukunft auf den Weg durch die Stadt. Um nächtens für Ruhe und Ordnung zu sorgen. Ausgestattet mit Dienstplakette, Handstock, Horn und Laterne erzählt er aus seinem Leben und dem der kleinen Leute. Er lästert über die Obrigkeit und späht nach Feuerschein in den engen Gassen seines Ackerbürgerstädtchens, um dann die Bürger mit seinem Horn zu warnen.

Auch weis der Nachtwächter viel über Sankt Felicitas zu berichten, über das Hake-Haus, über Glocken und auch Hexen. Und darüber, warum der allgegenwärtige Nepomuk sein Freund ist. Kurz: gerne teilt er sein Wissen mit seinen verschwiegenen Gästen denn der Rat braucht darüber nichts zu erfahren.

 

November bis Februar. 2. Freitag im Monat, Treffpunkt Lüdinghaus; Gästeführer: Michael Heß

 

20 Uhr, Dauer: ca. 2 Stunden

 

Kosten: 10 Euro, ermäßigt 8 Euro. Karten gibt es im Lüdinghaus, Borg 4, zu den üblichen Öffnungszeiten sowie an den jeweiligen Terminen direkt beim Stadtführer.