Hakehaus

Das älteste weltliche Gebäude

 

Ehemaliges Armenhaus

Das Hakehaus ist ein ehemaliges Armenhaus, das im Jahr 1648 von Friedrich Hake gestiftet wurde. Das denkmalgeschützte und älteste weltliche Gebäude Lüdinghausens befindet sich im Besitz der Hakestiftung.

 

Erbe und Nutzungsvertrag

Im Jahre 2000 wurde die Caritas der Pfarrgemeinde St. Felizitas mit Zuwendungen in Höhe von 100.000 DM aus dem Erbe von Mathilde Krückendorf bedacht. Da Mathilde Krückendorf selbst in der Caritas aktiv war, beschloss der Caritasausschuss des Pfarrgemeinderates, das Geld aus dem Erbe möglichst in ihrem Sinne zu verwenden. Verhandlungen mit der Hakestiftung führten im Januar 2001 zu einem langfristigen Nutzungsvertrag.

 

Schülercafé

Nach einer umfassenden Renovierung dient das 350 Jahre alte Haus heute als Altenbegegnungstätte und Jugendheim. Es steht Kindern, Jugendlichen, Jugendverbänden und älteren Menschen damit gleichermaßen zur Verfügung. Eine neue, ebenfalls aus den Erbmitteln finanzierte Küche ermöglichte unter anderem die Etablierung eines Schülercafés mit großem Außengelände, Gartenhaus und Grillplatz. Die Benutzung des Gebäudes ist für kirchliche, gemeindliche sowie caritative Gruppen kostenlos.

 

Im Stadtplan finden (Nr. 15)

 

Adresse

Wolfsberger Straße 9

59348 Lüdinghausen

 

Tel. 79570

 

Alle Sehenswürdigkeiten in Bild und Text:

Wasserburgenstadt Lüdinghausen - Historisches & Bauwerke, Natur & Geschichten

 

Hier für 3,- Euro bestellen!

 

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.